Inszenierung, Etablierung und Auflösung: Karriere einer grammatischen Konstruktion im Chat zwischen 2000 und 2010

Show simple item record

dc.identifier.uri http://dx.doi.org/10.15488/2948
dc.identifier.uri http://www.repo.uni-hannover.de/handle/123456789/2978
dc.contributor.author Henn-Memmesheimer, Beate
dc.contributor.author Eggers, Ernst
dc.date.accessioned 2018-02-27T12:00:08Z
dc.date.available 2018-02-27T12:00:08Z
dc.date.issued 2010
dc.identifier.citation Henn-Memmesheimer, B.; Eggers, E.: Inszenierung, Etablierung und Auflösung: Karriere einer grammatischen Konstruktion im Chat zwischen 2000 und 2010. Hannover : Gottfried Wilhelm Leibniz Universität, Seminar für deutsche Literatur und Sprache, 2010 (Networx ; 57), 34 S.
dc.description.abstract Neue grammatische Konstruktionen werden in verschiedenen Domänen des kulturellen Raumes (z.B. in Wissenschaften, in Verwaltungen, in Literatur, in neuen Medien) entwickelt und mit spezifischen Signifikanzen etabliert. Manche werden mit anderen Signifikanzen in weitere Domänen des kulturellen Raumes übernommen, andere verschwinden als ephemere Moden wieder. Am Beispiel chatspezifischer Syntagmentypen (Verbphrasen ohne Endung, mit und ohne Asterisk, ausgeschrieben und als Akronym) wird die Reichweite quantitativer und qualitativer Verfahren zur Beschreibung neuer sprachlicher Konventionen theoretisch und methodisch exploriert. Die Neuerungen werden in einer systematischen Beschreibung zu vorhandenen standardisierten Mustern in Bezug gesetzt (als Grammatikalisierungen be-schrieben) und ihre zeitliche Entwicklung wird auf der Basis von Korpora mit Gradientenanalyse / Wachstumskurven quantitativ erfasst. Mit interpretativen Verfahren können die Entwicklungen qualitativ als Etablierungen und Auflösung von Konventionen ana-lysiert werden. In einer System- und Handlungsebene verbindenden Perspektive zeigt sich, dass neue grammatische Muster um spezifischer Signifikanzen willen in den sprachlichen Markt gebracht werden, dass sich diese Signifikanzen mit der Ausbreitung in neue Domänen ändern (funktionale Ausdifferenzierung), und dass aufgrund ihrer Diskursgeschichte saliente sprachliche Muster mit häufiger Verwendung und Verbreitung ihre Salienz verlieren. In den beobachteten Chaträumen fand eine solche Entwicklung innerhalb eines Jahrzehnts statt. eng
dc.language.iso ger
dc.publisher Hannover : Gottfried Wilhelm Leibniz Universität, Seminar für deutsche Literatur und Sprache
dc.relation.ispartofseries Networx Nr. 57
dc.rights Es gilt deutsches Urheberrecht. Das Dokument darf zum eigenen Gebrauch kostenfrei genutzt, aber nicht im Internet bereitgestellt oder an Außenstehende weitergegeben werden.
dc.subject Digitale Kommunikation ger
dc.subject Linguistik ger
dc.subject.ddc 400 | Sprache, Linguistik ger
dc.title Inszenierung, Etablierung und Auflösung: Karriere einer grammatischen Konstruktion im Chat zwischen 2000 und 2010
dc.type report
dc.type Text
dc.relation.issn 1619-1021
dc.bibliographicCitation.volume 57
dcterms.extent 34 S.
dc.description.version publishedVersion
tib.accessRights frei zug�nglich


Files in this item

This item appears in the following Collection(s):

Show simple item record

 

Search the repository


Browse

My Account

Usage Statistics