Infrastrukturen als soziale Ordnungsdienste : Zur Transformation eines gesellschaftlichen Phänomens

Show simple item record

dc.identifier.uri http://dx.doi.org/10.15488/10286
dc.identifier.uri https://www.repo.uni-hannover.de/handle/123456789/10359
dc.contributor.author Barlösius, Eva ger
dc.date.accessioned 2020-12-09T13:13:54Z
dc.date.available 2020-12-09T13:13:54Z
dc.date.issued 2020
dc.identifier.citation Barlösius, Eva: Infrastrukturen als soziale Ordnungsdienste : Zur Transformation eines gesellschaftlichen Phänomens. In: Unimagazin 3/4 (2020), S. 16-18 ger
dc.identifier.issn 1616-4075
dc.description.abstract Gemeinhin werden staatliche und private Einrichtungen, die für eine ausreichende Daseinsvorsorge und wirtschaftliche Entwicklung sorgen als Infrastrukturen bezeichnet. Häufig unterscheidet man in technische und soziale Infrastrukturen. Seit einigen Jahren wird jedoch der Begriff wesentlich breiter gebraucht und auf diese Weise vieles zur Infrastruktur erklärt. Prof. Eva Barlösius vom Institut für Soziologie untersucht und analysiert, welches gesellschaftliche Phänomen dahintersteckt. ger
dc.language.iso ger ger
dc.publisher Hannover : Gottfried Wilhelm Leibniz Universität Hannover
dc.relation.ispartofseries Unimagazin 3/4 (2020)
dc.rights CC BY 3.0 DE
dc.rights.uri https://creativecommons.org/licenses/by/3.0/de/
dc.subject Technische Infrastruktur ger
dc.subject Soziale Infrastruktur ger
dc.subject Soziologie ger
dc.subject.ddc 360 | Soziale Probleme, Sozialdienste, Versicherungen ger
dc.title Infrastrukturen als soziale Ordnungsdienste : Zur Transformation eines gesellschaftlichen Phänomens ger
dc.type article eng
dc.type Text eng
dc.bibliographicCitation.firstPage 16
dc.bibliographicCitation.lastPage 18
dc.description.version publishedVersion eng
tib.accessRights frei zug�nglich eng


Files in this item

This item appears in the following Collection(s):

Show simple item record

 

Search the repository


Browse

My Account

Usage Statistics