Anwendung von Fitting-Methoden zum Entwurf von Netzwerkmodellen für E-Fahrzeugkomponenten

Show simple item record

dc.identifier.uri http://dx.doi.org/10.15488/4330
dc.identifier.uri https://www.repo.uni-hannover.de/handle/123456789/4369
dc.contributor.author Raya, Moustafa
dc.contributor.author Alaba, Ojo
dc.contributor.author Immidisetti, Jagadeesh
dc.contributor.author Petzold, Jörg
dc.contributor.author Vick, Ralf
dc.date.accessioned 2019-01-23T13:04:22Z
dc.date.available 2019-01-23T13:04:22Z
dc.date.issued 2018
dc.identifier.citation Raya, Moustafa; Alaba, Ojo; Immidisetti, Jagadeesh; Petzold, Jörg; Vick, Ralf: Anwendung von Fitting-Methoden zum Entwurf von Netzwerkmodellen für E-Fahrzeugkomponenten. In: emv : Internationale Fachmesse und Kongress für Elektromagnetische Verträglichkeit, Düsseldorf, 2018, S. 80-87 ger
dc.description.abstract In dieser Arbeit wurden Impedanzmessungen der Antriebssystemkomponenten wie Motor, Wechselrichter und Batterie eines Elektrofahrzeugs präsentiert. Die Erstellung von Netzwerkkomponenten anhand der Methode des Vektor-Fitting wurde erläutert und am praktischen Beispiel demonstriert. Mit 40 Polen konnte ein Netzwerkmodel für Batterieimpedanznachbildung erreicht werden. Mit Hilfe willkürlich festgelegter Start-Pole konnten durch die Methode die tatsächlichen Polen berechnet werden. Die realen Pole wurden mit RL-Schaltung umgesetzt. Die komplexen konjugierten Pole wurden durch RLC-Schaltungen und eine spannungsgesteuerte Stromquelle implementiert. Das Ersatzschaltbild bestand aus Vielzahl der beschriebenen Teilschaltungen. Die Ersatzschaltbilder wurden auf die gleiche Weise für die asymmetrische Impedanz des Motors und Gegentaktimpedanz des Inverters erstellt, wofür 110 Pole nötig waren. Die hohe Anzahl der Polen ist durch die Nachbildung glatter Kurven mit komplexen Polen zu Stande gekommen. Die anschließenden Simulationen mit Hilfe der erstellten ESBs zeigen gute Übereinstimmung mit den Messungen. eng
dc.language.iso ger
dc.publisher Frankfurt/Main : mesago
dc.relation.ispartof https://doi.org/10.15488/4320
dc.relation.ispartofseries emv : Internationale Fachmesse und Kongress für Elektromagnetische Verträglichkeit, Düsseldorf, 2018
dc.rights CC BY 3.0 DE
dc.rights.uri https://creativecommons.org/licenses/by/3.0/de/
dc.subject Polen ger
dc.subject Ersatzschaltbild ger
dc.subject Impedanzmessung ger
dc.subject Nachbildung ger
dc.subject Stromquelle ger
dc.subject Wechselrichter ger
dc.subject Netzwerkkomponente ger
dc.subject Inverter ger
dc.subject Netzmodell ger
dc.subject Elektrofahrzeug ger
dc.subject Antriebssystem ger
dc.subject RL-Schaltung ger
dc.subject.ddc 600 | Technik ger
dc.subject.ddc 621,3 | Elektrotechnik, Elektronik ger
dc.title Anwendung von Fitting-Methoden zum Entwurf von Netzwerkmodellen für E-Fahrzeugkomponenten
dc.type bookPart
dc.type conferenceObject
dc.type Text
dc.relation.isbn 978-3-95735-077-0
dc.bibliographicCitation.firstPage 80
dc.bibliographicCitation.lastPage 87
dc.description.version publishedVersion
tib.accessRights frei zug�nglich


Files in this item

This item appears in the following Collection(s):

Show simple item record

 

Search the repository


Browse

My Account

Usage Statistics