Flussleitfähigkeit versus Stromverdrängung: Magnetische Schirmung im niederfrequenten Bereich

Download statistics - Document (COUNTER):

Hiebel, Stefan; Filistovich, Denis: Flussleitfähigkeit versus Stromverdrängung: Magnetische Schirmung im niederfrequenten Bereich. In: emv : Internationale Fachmesse und Kongress für Elektromagnetische Verträglichkeit, Düsseldorf, 2018, S. 506-511

Repository version

To cite the version in the repository, please use this identifier: https://doi.org/10.15488/4382

Selected time period:

year: 
month: 

Sum total of downloads: 126




Thumbnail
Abstract: 
Bei magnetischen Abschirmungen geht es entweder darum, empfindliche Geräte oder auch Personen vor niederfrequenten Magnetfeldern zu schützen (Abschirmung der Störsenke) oder die durch technische Geräte entstehenden Magnetfelder an ihrer Ausstreuung nach außen zu hindern (Abschirmung der Störquelle). Der Beitrag betrachtet zunächst typische Abschirmprobleme und geht dann auf bestehende Grenzwerte ein. Nach einem kurzen Einblick in die Qualifizierung von Abschirmmaterialien folgt die quantitative Bewertung von Abschirmmaßnahmen: Abschirmmessungen in definierten Störfeldern, Vergleich mit der Finite-Elemente-Methode (FEM), Störfeldmessungen vor Ort. Anschließend werden im Rahmen von Anwendungsbeispielen Mehrfachabschirmungen erörtert, dazu wird die Eindringtiefe elektromagnetischer Felder näher betrachtet.
License of this version: CC BY 3.0 DE
Document Type: bookPart
Publishing status: publishedVersion
Issue Date: 2018
Appears in Collections:EMV 2018 Düsseldorf

distribution of downloads over the selected time period:

downloads by country:

pos. country downloads
total perc.
1 image of flag of Germany Germany 114 90.48%
2 image of flag of Liechtenstein Liechtenstein 4 3.17%
3 image of flag of Czech Republic Czech Republic 3 2.38%
4 image of flag of United States United States 2 1.59%
5 image of flag of Mexico Mexico 2 1.59%
6 image of flag of India India 1 0.79%

Further download figures and rankings:


Hinweis

Zur Erhebung der Downloadstatistiken kommen entsprechend dem „COUNTER Code of Practice for e-Resources“ international anerkannte Regeln und Normen zur Anwendung. COUNTER ist eine internationale Non-Profit-Organisation, in der Bibliotheksverbände, Datenbankanbieter und Verlage gemeinsam an Standards zur Erhebung, Speicherung und Verarbeitung von Nutzungsdaten elektronischer Ressourcen arbeiten, welche so Objektivität und Vergleichbarkeit gewährleisten sollen. Es werden hierbei ausschließlich Zugriffe auf die entsprechenden Volltexte ausgewertet, keine Aufrufe der Website an sich.

Search the repository


Browse