Systematische Berücksichtigung der EMV beim Entwurf von induktiven Energieübertragungssystemen

Show simple item record

dc.identifier.uri http://dx.doi.org/10.15488/5411
dc.identifier.uri https://www.repo.uni-hannover.de/handle/123456789/5458
dc.contributor.author Wiegand, Marc
dc.contributor.author Klagges, Daniel
dc.contributor.author Grewing, Andreas
dc.contributor.author Bärenfänger, Jörg
dc.date.accessioned 2019-09-16T14:07:22Z
dc.date.available 2019-09-16T14:07:22Z
dc.date.issued 2014
dc.identifier.citation Wiegand, Marc; Klagges, Daniel; Grewing, Andreas; Bärenfänger, Jörg: Systematische Berücksichtigung der EMV beim Entwurf von induktiven Energieübertragungssystemen. In: emv : Internationale Fachmesse und Kongress für Elektromagnetische Verträglichkeit. Berlin : VDE-Verlag, 2014, S. 276-283 ger
dc.description.abstract Induktive Energieübertragungssysteme bieten insbesondere im Bereich der Elektromobilität große Vorteile bei der Nutzerfreundlichkeit. Da hier Leistungen von mehreren Kilowatt kabellos übertragen werden, ist ein sorgfältiger Entwurf der Systeme hinsichtlich der Elektromagnetischen Verträglichkeit notwendig. Hierbei sind insbesondere die Störaussendung und Personenschutzgrenzwerte zu berücksichtigen. Der Vortrag beschreibt hierbei den Entwurfsprozess zur induktiven Energieübertragung hinsichtlich der EMV sowie in diesem Rahmen durchgeführte Messungen. Berücksichtigt werden hierbei theoretische Betrachtungen zur Systemauslegung. Da insbesondere die Spulengeometrien der magnetischen Strecken die Störaussendung maßgeblich beeinflussen, wurden verschiedene Simulationen inklusive der magnetischen Felder im Be-reich der Störaussendung und der Personenschutzgrenzwerte durchgeführt. Basierend auf diesen Untersuchungen wurden mehrere Prototypen aufgebaut. Diese Prototypen berücksichtigen verschiedene Konfigurationen der magnetischen Strecken. Zur Evaluation der Prototypen wurden Störaussendungsmessungen durchgeführt. Da es zum Zeitpunkt der Messungen noch keine normativen Messverfahren für induktive Energieübertragungssysteme gab, lag ein Aspekt auf der Auswahl der geeigneten Messverfahren und Messaufbauten. ger
dc.language.iso ger
dc.publisher Berlin : VDE-Verlag
dc.relation.ispartof https://doi.org/10.15488/5378
dc.rights CC BY 3.0 DE
dc.rights.uri https://creativecommons.org/licenses/by/3.0/de/
dc.subject.ddc 600 | Technik ger
dc.subject.ddc 621,3 | Elektrotechnik, Elektronik ger
dc.title Systematische Berücksichtigung der EMV beim Entwurf von induktiven Energieübertragungssystemen
dc.type bookPart
dc.type conferenceObject
dc.type Text
dc.bibliographicCitation.firstPage 276
dc.bibliographicCitation.lastPage 282
dc.description.version publishedVersion
tib.accessRights frei zug�nglich


Files in this item

This item appears in the following Collection(s):

Show simple item record

 

Search the repository


Browse

My Account

Usage Statistics