Die Extraktion bergbaulich relevanter Merkmale aus 3D-Punktwolken eines untertagetauglichen mobilen Multisensorsystems

Show simple item record

dc.identifier.uri http://dx.doi.org/10.15488/4515
dc.identifier.uri https://www.repo.uni-hannover.de/handle/123456789/4557
dc.contributor.author Donner, Ralf
dc.contributor.author Rabel, Matthias
dc.contributor.author Scholl, Ingrid
dc.contributor.author Ferrein, Alexander
dc.contributor.author Donner, Marc
dc.contributor.author Geier, Andreas
dc.contributor.author John, André
dc.contributor.author Köhler, Christian
dc.contributor.author Varga, Sebastian
dc.date.accessioned 2019-03-07T08:37:50Z
dc.date.available 2019-03-14T23:05:03Z
dc.date.issued 2019
dc.identifier.citation Donner, Ralf; Rabel, Matthias; Scholl, Ingrid; Ferrein, Alexander; Donner, Marc; Geier, Andreas; John, André; Köhler, Christian; Varga, Sebastian: Die Extraktion bergbaulich relevanter Merkmale aus 3D-Punktwolken eines untertagetauglichen mobilen Multisensorsystems. In: Tagungsband Geomonitoring 2019, S. 91-110. DOI: https://doi.org/10.15488/4515
dc.description.abstract In den drei Jahren 2015-2018 wurde ein mobiles untertagetaugliches Multisensorsystem mit autonomen Fahreigenschaften für die bergbauliche Lagerstättenerkundung entwickelt, als Demonstrationssystem hergestellt sowie unter Produktionsbedingungen erfolgreich getestet. Das Institut für Markscheidewesen und Geodäsie der TU Bergakademie ist Teil des Entwicklerkonsortiums. Es ist zuständig für die markscheiderische und bergmännische Nutzbarkeit der mit dem Erkundungssystem gewonnenen Daten. Nach einer ergebniszentrierten Projektvorstellung wird auf die am Markscheideinstitut entwickelten Lösungen für die automatisierte Erfassung der Kluftstruktur, für die Erfassung der Sohlenkontur, für die Korngrößenanalyse in gesprengtem Haufwerk, für die Detektion anthropogener Objekte aus 3D-Punktwolken sowie die geologische Vorerkundung mit Hilfe hyperspektraler Bilddaten eingegangen. Abschließend wird der zum Projektabschluss erreichte Stand zusammengefasst. Das Projekt wird im Rahmen des Programms „R4 - Innovative Technologien für Ressourceneffizienz - Forschung zur Bereitstellung von Rohstoffen von strategischer wirtschaftlicher Bedeutung“ des Bundesministeriums für Bildung und Forschung inklusive aller Teilvorhaben gefördert; jenes der TU Bergakademie Freiberg „Merkmalsextraktion zur Erhöhung der Ressourceneffizienz” unter Nummer 033 R 126 F. ger
dc.language.iso ger
dc.publisher Hannover : Institutionelles Repositorium der Leibniz Universität Hannover
dc.rights CC BY 3.0 DE
dc.rights.uri https://creativecommons.org/licenses/by/3.0/de/
dc.subject Bergbau ger
dc.subject Risswerk ger
dc.subject geologische Erkundung ger
dc.subject 3D-Punktwolke ger
dc.subject Hyperspektraldaten ger
dc.subject.ddc 620 | Ingenieurwissenschaften und Maschinenbau
dc.subject.ddc 624 | Ingenieurbau und Umwelttechnik
dc.title Die Extraktion bergbaulich relevanter Merkmale aus 3D-Punktwolken eines untertagetauglichen mobilen Multisensorsystems ger
dc.type bookPart
dc.type conferenceObject
dc.type Text
dc.description.version publishedVersion
tib.accessRights frei zug�nglich


Files in this item

This item appears in the following Collection(s):

Show simple item record

 

Search the repository


Browse

My Account

Usage Statistics