Anpassung der Teileitermethode auf 3-D-Freileitungsmodelle zur Berechnung der induktiven Beeinflussung

Show simple item record

dc.identifier.uri http://dx.doi.org/10.15488/4329
dc.identifier.uri https://www.repo.uni-hannover.de/handle/123456789/4368
dc.contributor.author Wießner, Fabian
dc.contributor.author Derbel, Faouzi
dc.contributor.author Rückerl, Christian
dc.date.accessioned 2019-01-23T13:04:21Z
dc.date.available 2019-01-23T13:04:21Z
dc.date.issued 2018
dc.identifier.citation Wießner, Fabian; Derbel, Faouzi; Rückerl, Christian: Anpassung der Teileitermethode auf 3-D-Freileitungsmodelle zur Berechnung der induktiven Beeinflussung. In: emv : Internationale Fachmesse und Kongress für Elektromagnetische Verträglichkeit, Düsseldorf, 2018, S. 71-78 ger
dc.description.abstract Bei Montagearbeiten auf Freileitungsmasten in der Nähe von unter Spannung stehenden Leitern stellen die dabei auftretende induktive und kapazitive Beeinflussung durch elektrische und magnetische Felder eine Gefährdung für das Montagepersonal dar. Es wird eine Methode vorgestellt, mit der die Beeinflussung bei beliebig angeordneten Leiterstrukturen berechnet werden kann. Aus dem Berechnungsbeispiel wird deutlich, dass sich das vorgestellte Verfahren für die Berechnung von induzierten Spannungen von Hochspannungsfreileitungen eignet. Mit dem Modell kann der Einfluss von Erdungsmaßnahmen, Seilzugreihenfolge, Seilzugrichtung auf induzierte Spannungen (fließende Ströme) untersucht werden. Durch die Möglichkeit zur Berechnung der Berührungsspannung während des Seilzuges liefert das vorgestellte Berechnungsverfahren einen Beitrag zum Bewerten von möglichen Gefährdungspotenzialen beim Freileitungsbau oder anderen Montagearbeiten. Des Weiteren kann mit der 3-D-Teilleitermethode eine Vielzahl von andern Anwendungen berechnet werden, da durch die Möglichkeit des punktuellen sehr genauen Diskretisierens eine hohe Genauigkeit bei gleichzeitig überschaubarem Berechnungsaufwand möglich ist. Mögliche Anwendungsgebiete sind z.B. die Berechnung der Beeinflussung von Telekommunikationsanlagen oder die von Berechnung Stromwärmeverlusten durch Erdungsanlagen. eng
dc.language.iso ger
dc.publisher Frankfurt/Main : mesago
dc.relation.ispartof https://doi.org/10.15488/4320
dc.relation.ispartofseries emv : Internationale Fachmesse und Kongress für Elektromagnetische Verträglichkeit, Düsseldorf, 2018
dc.rights CC BY 3.0 DE
dc.rights.uri https://creativecommons.org/licenses/by/3.0/de/
dc.subject Hochspannungsfreileitung ger
dc.subject Montageplanung ger
dc.subject Gefahrenpotenzial ger
dc.subject Arbeitsschutz ger
dc.subject Induktionsspannung ger
dc.subject dreidimensionales Modell ger
dc.subject mathematisches Verfahren ger
dc.subject Modellsimulation ger
dc.subject Berührungsspannung ger
dc.subject.ddc 600 | Technik ger
dc.subject.ddc 621,3 | Elektrotechnik, Elektronik ger
dc.title Anpassung der Teileitermethode auf 3-D-Freileitungsmodelle zur Berechnung der induktiven Beeinflussung
dc.type bookPart
dc.type conferenceObject
dc.type Text
dc.relation.isbn 978-3-95735-077-0
dc.bibliographicCitation.firstPage 71
dc.bibliographicCitation.lastPage 78
dc.description.version publishedVersion
tib.accessRights frei zug�nglich


Files in this item

This item appears in the following Collection(s):

Show simple item record

 

Search the repository


Browse

My Account

Usage Statistics