Soziolinguistische Studie zur Beziehungsarbeit und Identitätskonstruktion in Mädchenfreundschaften

Show simple item record

dc.identifier.uri http://dx.doi.org/10.15488/2952
dc.identifier.uri http://www.repo.uni-hannover.de/handle/123456789/2982
dc.contributor.author Voigt, Martin
dc.date.accessioned 2018-02-27T12:00:09Z
dc.date.available 2018-02-27T12:00:09Z
dc.date.issued 2011
dc.identifier.citation Voigt, M.: Soziolinguistische Studie zur Beziehungsarbeit und Identitätskonstruktion in Mädchenfreundschaften. Hannover : Gottfried Wilhelm Leibniz Universität, Seminar für deutsche Literatur und Sprache, 2013 (Networx ; 63), 208 S.
dc.description.abstract Für viele Mädchen im Alter von 12 bis 16 Jahren ist die „allerbeste Freundin“ die wichtigste Bezugsperson im langen Schulalltag. Beste Freundinnen begrüßen sich mit Umarmungen und Küssen und sitzen im Unterricht stets nebeneinander. Mit der virtuellen Erweiterung des sozialen Raums „Klassenzimmer“ in schülernahe Online-Netzwerke (schülerVZ, lokalisten, etc.) bieten sich besten Freundinnen multimediale Inszenierungsplattformen für ihre Freundschaften. Nahezu täglich werden eigene Fotos und Texte sowie YouTube-links und Bilder aus dem Internet auf dem persönlichen Profil oder in den Gästebüchern der Freundinnen gepostet. Wesentlicher Gegenstand dieser Interaktion ist ein äußerst emotionales Bindungs- und Beziehungsverhalten, welches sich sprachlich in immer wiederkehrenden Phrasen und Wendungen aus dem Bereich Liebe, Gemeinsamkeit und Freundschaft manifestiert. Die damit einhergehende Stilisierung von Mädchenfreundschaften als Liebesbeziehung ist deutschlandweit in den entsprechenden sozialen Online-Netzwerken zu beobachten.Anhand zahlreicher Text-, Bild-, und Videobeispiele untersucht die vorliegende Studie linguistische Charakteristika und Muster in der Gefühlskommunikation befreundeter Mädchen. Der dort stattfindene Emotionalisierungsprozess generiert den Typus „Schulmädchen mit bester Freundin“, der vorab in seiner lebensweltlichen Verortung zwischen On- und Offline näher beschrieben wird. eng
dc.language.iso ger
dc.publisher Hannover : Gottfried Wilhelm Leibniz Universität, Seminar für deutsche Literatur und Sprache
dc.relation.ispartofseries Networx Nr. 61
dc.rights Es gilt deutsches Urheberrecht. Das Dokument darf zum eigenen Gebrauch kostenfrei genutzt, aber nicht im Internet bereitgestellt oder an Außenstehende weitergegeben werden.
dc.subject Digitale Kommunikation ger
dc.subject.ddc 400 | Sprache, Linguistik ger
dc.title Soziolinguistische Studie zur Beziehungsarbeit und Identitätskonstruktion in Mädchenfreundschaften
dc.type report
dc.type Text
dc.relation.issn 1619-1021
dc.bibliographicCitation.volume 61
dcterms.extent 208 S.
dc.description.version publishedVersion
tib.accessRights frei zug�nglich


Files in this item

This item appears in the following Collection(s):

Show simple item record

 

Search the repository


Browse

My Account

Usage Statistics