Studien zur Totalsynthese von Yaminterritrem A

Download statistics - Document (COUNTER):

Hoffmann, Timo: Studien zur Totalsynthese von Yaminterritrem A. Hannover : Gottfried Wilhelm Leibniz Universität, Diss., 2020, viii, 276 S. DOI: https://doi.org/10.15488/9458

Selected time period:

year: 
month: 

Sum total of downloads: 225




Thumbnail
Abstract: 
Die vorliegende Dissertation beschäftigt sich mit den Studien zur ersten Totalsynthese von Yaminterritrem A. Bei dem komplexen Naturstoff handelt es sich um ein Meroterpenoid, das 2015 aus dem Schimmelpilz Aspergillus terreus isoliert wurde. Die Biosynthese wurde nicht aufgeklärt und im Rahmen erster Tests keine biologische Aktivität verzeichnet. Strukturell betrachtet zeichnet sich Yaminterritrem A durch einen überbrückten Bizyklus mit drei Chiralitätszentren aus. Der Naturstoff lässt sich in vier anspruchsvolle synthetische Aufgaben unterteilen: 1. Die Synthese des Siebenringes, 2. der Anbringung der Etherbrücke, 3. die C-C-Knüpfung zum Pyron-Substituenten und 4. die Installation der Keto-Seitenkette.Das Hauptaugenmerk lag in der Synthese des Siebenringes, der in drei unterschiedlichen Ansätzen aufgebaut werden sollte. Im ersten Ansatz konnte das siebengliedrige Grundgerüst erfolgreich durch eine stereoselektive semi-Pinacol-Umlagerung synthetisiert werden, woraufhin die Bildung der Etherbrücke in einem unerwünschten Lactol endete. Im zweiten Ansatz wurde der Siebenring bereits nach zwei Stufen ausgehend von Nerolidol durch eine [3,3]-sigmatrope-Umlagerung erhalten. Ebenfalls konnte die Keto-Seitenkette installiert werden. In einer nachfolgenden C-H-Funktionalisierung zur Synthese der Etherbrücke wurde eine unerwünschte allylische Oxidation als Nebenreaktion beobachtet. Im letzten Ansatz konnte an einem Testsystem eine Sequenz aus Bishydroxymethylierung und Oxa-Michael-Reaktion etabliert werden, die anschließend durch eine erfolgreiche Tiffeneau-Demjanow-Ringerweiterung den überbrückten Siebenring als Bizyklus lieferte. Das Testsystem wurde insofern abgeändert, als dass der Pyron-Substituent zunächst durch eine [3,3]-sigmatrope-Umlagerung im Molekül eingeführt wurde. Die zuvor etablierte Sequenz konnte nicht auf das tatsächliche Substrat angewendet werden.
License of this version: CC BY 3.0 DE
Document Type: doctoralThesis
Publishing status: publishedVersion
Issue Date: 2020
Appears in Collections:Naturwissenschaftliche Fakultät
Dissertationen

distribution of downloads over the selected time period:

downloads by country:

pos. country downloads
total perc.
1 image of flag of Germany Germany 144 64.00%
2 image of flag of Russian Federation Russian Federation 29 12.89%
3 image of flag of Czech Republic Czech Republic 25 11.11%
4 image of flag of United States United States 8 3.56%
5 image of flag of China China 5 2.22%
6 image of flag of Switzerland Switzerland 3 1.33%
7 image of flag of No geo information available No geo information available 2 0.89%
8 image of flag of Canada Canada 2 0.89%
9 image of flag of Guatemala Guatemala 1 0.44%
10 image of flag of United Kingdom United Kingdom 1 0.44%
    other countries 5 2.22%

Further download figures and rankings:


Hinweis

Zur Erhebung der Downloadstatistiken kommen entsprechend dem „COUNTER Code of Practice for e-Resources“ international anerkannte Regeln und Normen zur Anwendung. COUNTER ist eine internationale Non-Profit-Organisation, in der Bibliotheksverbände, Datenbankanbieter und Verlage gemeinsam an Standards zur Erhebung, Speicherung und Verarbeitung von Nutzungsdaten elektronischer Ressourcen arbeiten, welche so Objektivität und Vergleichbarkeit gewährleisten sollen. Es werden hierbei ausschließlich Zugriffe auf die entsprechenden Volltexte ausgewertet, keine Aufrufe der Website an sich.

Search the repository


Browse