Downloadstatistik des Dokuments (Auswertung nach COUNTER):

Frahm, H.; Sobiella, C.: Doping-induced magnetization plateaus. In: Physical Review Letters 83 (1999), Nr. 26, S. 5579-5582. DOI: https://doi.org/10.1103/PhysRevLett.83.5579

Version im Repositorium

Zum Zitieren der Version im Repositorium verwenden Sie bitte diesen DOI: https://doi.org/10.15488/5081

Zeitraum, für den die Download-Zahlen angezeigt werden:

Jahr: 
Monat: 

Summe der Downloads: 29




Kleine Vorschau
Zusammenfassung: 
The low-temperature magnetization process of antiferromagnetic spin- S chains doped with mobile spin- (S−1/2) carriers is studied in an exactly solvable model. For sufficiently high magnetic fields the system is in a metallic phase with a finite gap for magnetic excitations. In this phase, which exists for a large range of carrier concentrations x, the zero-temperature magnetization is determined by x alone. This leads to plateaus in the magnetization curve at a tunable fraction of the saturation magnetization. The critical behavior at the edges of these plateaus is studied in detail.
Lizenzbestimmungen: Es gilt deutsches Urheberrecht. Das Dokument darf zum eigenen Gebrauch kostenfrei genutzt, aber nicht im Internet bereitgestellt oder an Außenstehende weitergegeben werden.
Publikationstyp: article
Publikationsstatus: publishedVersion
Erstveröffentlichung: 1999
Die Publikation erscheint in Sammlung(en):Fakultät für Mathematik und Physik

Verteilung der Downloads über den gewählten Zeitraum:

Herkunft der Downloads nach Ländern:

Pos. Land Downloads
Anzahl Proz.
1 image of flag of Germany Germany 24 82,76%
2 image of flag of United States United States 1 3,45%
3 image of flag of Portugal Portugal 1 3,45%
4 image of flag of Netherlands Netherlands 1 3,45%
5 image of flag of United Kingdom United Kingdom 1 3,45%
6 image of flag of China China 1 3,45%

Weitere Download-Zahlen und Ranglisten:


Hinweis

Zur Erhebung der Downloadstatistiken kommen entsprechend dem „COUNTER Code of Practice for e-Resources“ international anerkannte Regeln und Normen zur Anwendung. COUNTER ist eine internationale Non-Profit-Organisation, in der Bibliotheksverbände, Datenbankanbieter und Verlage gemeinsam an Standards zur Erhebung, Speicherung und Verarbeitung von Nutzungsdaten elektronischer Ressourcen arbeiten, welche so Objektivität und Vergleichbarkeit gewährleisten sollen. Es werden hierbei ausschließlich Zugriffe auf die entsprechenden Volltexte ausgewertet, keine Aufrufe der Website an sich.