Towards gravitational wave astronomy: Commissioning and characterization of GEO600

Downloadstatistik des Dokuments (Auswertung nach COUNTER):

Hild, S.; Grote, H.; Smith, J.R.; Hewitson, M.: Towards gravitational wave astronomy: Commissioning and characterization of GEO600. In: 32, S. 66-73. DOI: https://doi.org/10.1088/1742-6596/32/1/011

Version im Repositorium

Zum Zitieren der Version im Repositorium verwenden Sie bitte diesen DOI: https://doi.org/10.15488/4432

Zeitraum, für den die Download-Zahlen angezeigt werden:

Jahr: 
Monat: 

Summe der Downloads: 0




Kleine Vorschau
Zusammenfassung: 
During the S4 LSC science run, the gravitational-wave detector GEO600, the first large scale dual recycled interferometer, took 30 days of continuous data. An instrumental duty cycle greater than 96% and a peak sensitivity of 7 × 10-22/√Hz around 1 kHz were achieved during this time. Detector commissioning and characterization work are essential to prepare the worldwide network of gravitational-wave detectors for future extended science runs. This paper describes the detector commissioning that was done in the run-up to S4. The focus is set on techniques used for the identification and removal of limiting noise sources. Furthermore we give some examples for the detector characterization work of GEO600. © 2006 IOP Publishing Ltd.
Lizenzbestimmungen: CC BY 3.0
Publikationstyp: article
Publikationsstatus: publishedVersion
Erstveröffentlichung: 2006
Die Publikation erscheint in Sammlung(en):An-Institute

Verteilung der Downloads über den gewählten Zeitraum:

Herkunft der Downloads nach Ländern:

Pos. Land Downloads
Anzahl Proz.

Weitere Download-Zahlen und Ranglisten:


Hinweis

Zur Erhebung der Downloadstatistiken kommen entsprechend dem „COUNTER Code of Practice for e-Resources“ international anerkannte Regeln und Normen zur Anwendung. COUNTER ist eine internationale Non-Profit-Organisation, in der Bibliotheksverbände, Datenbankanbieter und Verlage gemeinsam an Standards zur Erhebung, Speicherung und Verarbeitung von Nutzungsdaten elektronischer Ressourcen arbeiten, welche so Objektivität und Vergleichbarkeit gewährleisten sollen. Es werden hierbei ausschließlich Zugriffe auf die entsprechenden Volltexte ausgewertet, keine Aufrufe der Website an sich.

Suche im Repositorium


Durchblättern