Multimode optomechanics in the strong cooperativity regime : towards optomechanical entanglement with micromechanical membranes

Download statistics - Document (COUNTER):

Moghadas Nia, Ramon: Multimode optomechanics in the strong cooperativity regime : towards optomechanical entanglement with micromechanical membranes. Hannover : Gottfried Wilhelm Leibniz Universität, Diss., 2018, xviii, 187 S. DOI: https://doi.org/10.15488/4083

Selected time period:

year: 
month: 

Sum total of downloads: 833




Thumbnail
Abstract: 
Quantum entanglement is an essential feature of quantum physics and an important resource for applications in quantum information processing and quantum communication, including prominent examples such as quantum teleportation and quantum cryptography, as well as for fundamental tests of quantum theory. This thesis explores the generation and verification of continuous wave optomechanical entanglement between a light mode and a multimode mechanical oscillator. The optomechanical system consists of a thin silicon nitride membrane placed within a high finesse Fabry-Pérot cavity. It is successively improved and verified to operate in the strong cooperativity regime, a necessary condition for the generation of entanglement. A pulsed-continuous verification protocol is applied to correlation measurements with strong cooperativity. The results demonstrate that the naive approach of filtering a single high-Q mode to obtain a witness for entanglement is not viable. The multimode nature of the mechanics has to be, and is, explicitly considered in the evaluations as well as spectral features of the detection scheme, thereby paving the way towards multimode optomechanical entanglement.
Quantenverschränkung ist ein wesentliches Merkmal der Quantenphysik und sie findet Anwendung in der Quanteninformationsverarbeitung und Quantenkommunikation. Prominente Beispiele hierfür sind Quantenteleportation, Quantenkryptographie sowie fundamentale Tests der Quantentheorie. Diese Arbeit befasst sich mit der Erzeugung und dem Nachweis von optomechanischer Verschränkung kontinuierlicher Variablen zwischen einer Licht-Mode und einem mechanischen Multimoden-Oszillator. Das optomechanische System besteht aus einer Siliziumnitrid-Membran, die sich in einem Fabry-Pérot Resonator mit einer hohen Finesse befindet. Das System wurde optimiert und operiert nachweislich im Bereich starker Kooperativität, einer notwendigen Bedingung für die Erzeugung von Verschränkung. Ein gepulst-kontinuierliches Protokoll zum Nachweis von Verschränkung ist auf Korrelationsmessungen im Bereich starker Kooperativität angewendet worden. Die Ergebnisse demonstrieren, dass der übliche Ansatz, bei dem eine mechanische Mode hoher Güte isoliert wird um Verschränkung nachzuweisen, nicht anwendbar ist. Der Multimodenaspekt der Membran muss und wird in der Auswertung explizit berücksichtigt, genauso wie spektrale Eigenschaften der Detektion, wodurch der Weg zu optomechanischer Multimodenverschränkung geebnet wird.
License of this version: CC BY 3.0 DE
Document Type: DoctoralThesis
Publishing status: publishedVersion
Issue Date: 2018
Appears in Collections:Fakultät für Mathematik und Physik
Dissertationen

distribution of downloads over the selected time period:

downloads by country:

pos. country downloads
total perc.
1 image of flag of Germany Germany 353 42.38%
2 image of flag of China China 151 18.13%
3 image of flag of United States United States 60 7.20%
4 image of flag of Austria Austria 56 6.72%
5 image of flag of Denmark Denmark 27 3.24%
6 image of flag of Netherlands Netherlands 21 2.52%
7 image of flag of Hong Kong Hong Kong 17 2.04%
8 image of flag of Pakistan Pakistan 15 1.80%
9 image of flag of Italy Italy 14 1.68%
10 image of flag of Canada Canada 14 1.68%
    other countries 105 12.61%

Further download figures and rankings:


Hinweis

Zur Erhebung der Downloadstatistiken kommen entsprechend dem „COUNTER Code of Practice for e-Resources“ international anerkannte Regeln und Normen zur Anwendung. COUNTER ist eine internationale Non-Profit-Organisation, in der Bibliotheksverbände, Datenbankanbieter und Verlage gemeinsam an Standards zur Erhebung, Speicherung und Verarbeitung von Nutzungsdaten elektronischer Ressourcen arbeiten, welche so Objektivität und Vergleichbarkeit gewährleisten sollen. Es werden hierbei ausschließlich Zugriffe auf die entsprechenden Volltexte ausgewertet, keine Aufrufe der Website an sich.

Search the repository


Browse