Paläobiogeographie des Korallenooliths (Mittleres Oxfordium - Unteres Kimmeridgium): Tethyale Faunen- und Florenelement auf höherer Paläobreite

Download statistics - Document (COUNTER):

Schülke, Immo, Fischer, Rudolf; Helm, Carsten: Paläobiogeographie des Korallenooliths (Mittleres Oxfordium - Unteres Kimmeridgium): Tethyale Faunen- und Florenelement auf höherer Paläobreite. In: Dierk-Henningsen-Festschrift / Immo Schülke (Hrsg.). – Hannover : Universität Hannover. Institut für Geologie und Paläontologie, 2001 (Geologische Beiträge Hannover ; 2), S. 51-64. ISSN 1615-6684

Repository version

To cite the version in the repository, please use this identifier: https://doi.org/10.15488/323

Selected time period:

year: 
month: 

Sum total of downloads: 308




Thumbnail
Abstract: 
An overview is given here on the palaeobiogeography of the Korallenoolith Formation (middle Oxfordian to early Kimmeridgian) in NW Germany (Lower Saxony Basin). Based on microfacies observations, abundant faunal and floral elements of the tropical tethyan realm are recognized in shallow-marine calcareous sediments of the Korallenoolith Formation. Foraminiferal fauna is both highly diverse and abundant and mostly of mediterranean character. Also, there is a small flora recorded, which includes heavily calcified red algae, aragonitic green algae, and cayeuxiid algae. They display restricted diversity when compared to those of shallow-marine tropical tethyan seas. Chaetetids and diceratids are locally abundant. Lithocodium aggregatum and Bacinella irregularis have been observed in Late Jurassic palaeolatitudes north of the Tethys for the first time. Corals are present in numerous genera and species. Their occurrence is restricted to a few horizons of the Korallenoolith Formation where they build patch reefs, coral biostroms and coral meadows. The overall character of the coral-thrombolite-reefs (florigemma-Bank Member) is very similar to those of the Tethys. The presence of these marine tethyan taxa assigned the position of the Lower Saxony Basin during middle Oxfordian to early Kimmeridgian palaeobiogeographically into the submediterranean province and reflects northward migration of tropical tethyan fauna and flora which reach in the Lower Saxony Basin their northern limit. These biota seem to be biogeo-graphically transitional between communities present in England and the Tethys.
Der derzeitige Kenntnisstand zur Paläobiogeographie des Mitteloxfordium- bis Unterkimmeridgium-zeitlichen Korallenooliths (Niedersächsisches Becken, NW-Deutschland) wird zusammengefaßt. Bis vor wenigen Jahren zeichneten sich noch enge Beziehung zu dem borealen englischen Oberjura ab, da tethyale bzw. mediterrane Faunen- und Florenelemente entweder zu fehlen oder nur artenarm aufzutreten schienen. Vor allem mit Hilfe mikrofazielle Arbeitsansätze konnten erstmals zahlreiche „Tethys-Zeiger“ - insbesondere komplex-gebaute Sandschaler und Milioliden, Grünalgen, Lithocodium aggregatum, Bacinella irregularis und Chaetetiden - erstmals für das Niedersächsichen Becken in der Korallenoolith- Fazies nachgewiesen werden. Insgesamt zeigen Fauna und untergeordnet auch Flora (Kalkalgen) des Korallenooliths signifikante Ähnlichkeiten mit einer solchen aus Schelfplattformbereichen der Tethys. Die postulierte sukzessive Verarmung von tethyalen Vertretern (z.B. Riffkorallen oder Nerineen) in Richtung Norden und ihre Verbreitungsgrenzen werden kritisch diskutiert. Ihre angebliche Seltenheit oder das früher vermutete Fehlen läßt sich rückblickend am besten mit dem kursorischen Bearbeitungsstand des Korallenooliths erklären. Die Ergebnisse sprechen für eine enge Bindung des Niedersächsischen Beckens während der Sedimentation des Korallenooliths an den mediterranen Raum, die durch Vorstöße tethyaler Faunen- und Florenelemente belegt sind. Tethyale Elemente rücken somit auch in Ablagerungsräume auf höherer Paläobreite vor, wenn günstige fazielle Gegebenheiten vorliegen.
License of this version: CC BY 3.0 Unported
Document Type: bookPart
Publishing status: publishedVersion
Issue Date: 2001
Appears in Collections:Geologische Beiträge Hannover

distribution of downloads over the selected time period:

downloads by country:

pos. country downloads
total perc.
1 image of flag of Germany Germany 249 80.84%
2 image of flag of France France 7 2.27%
3 image of flag of United States United States 6 1.95%
4 image of flag of Austria Austria 5 1.62%
5 image of flag of Argentina Argentina 5 1.62%
6 image of flag of Russian Federation Russian Federation 3 0.97%
7 image of flag of India India 3 0.97%
8 image of flag of Europe Europe 3 0.97%
9 image of flag of China China 3 0.97%
10 image of flag of Switzerland Switzerland 3 0.97%
    other countries 21 6.82%

Further download figures and rankings:


Hinweis

Zur Erhebung der Downloadstatistiken kommen entsprechend dem „COUNTER Code of Practice for e-Resources“ international anerkannte Regeln und Normen zur Anwendung. COUNTER ist eine internationale Non-Profit-Organisation, in der Bibliotheksverbände, Datenbankanbieter und Verlage gemeinsam an Standards zur Erhebung, Speicherung und Verarbeitung von Nutzungsdaten elektronischer Ressourcen arbeiten, welche so Objektivität und Vergleichbarkeit gewährleisten sollen. Es werden hierbei ausschließlich Zugriffe auf die entsprechenden Volltexte ausgewertet, keine Aufrufe der Website an sich.

Search the repository


Browse