Ökonomische Analysen ausgewählter Fragestellungen zu Finanzierung, Abschlussprüfung und Insolvenz

Downloadstatistik des Dokuments (Auswertung nach COUNTER):

Frieden, Matthias: Ökonomische Analysen ausgewählter Fragestellungen zu Finanzierung, Abschlussprüfung und Insolvenz. Hannover : Gottfried Wilhelm Leibniz Universität, Diss., 2018, ca. 146 S. DOI: https://doi.org/10.15488/3179

Zeitraum, für den die Download-Zahlen angezeigt werden:

Jahr: 
Monat: 

Summe der Downloads: 43




Kleine Vorschau
Zusammenfassung: 
Unternehmen begegnen im Laufe ihres Lebenszyklus unterschiedlichsten Herausforderungen. Im Rahmen dieser Dissertation werden ausgewählte Fragestellungen innerhalb der verschiedenen Zyklen diskutiert. Darüber hinaus hat es in den letzten Jahren Reformen der Rechnungslegung und Wirtschaftsprüfung gegeben, welche hinsichtlich ihres Einflusses auf Unternehmen untersucht werden.Die dargelegten Beiträge analysieren insbesondere:(I) ob Crowdinvesting für innovative Start-Ups als effektive Finanzierungsmöglichkeitim Vergleich zu herkömmlichen Formen der Finanzierung dienen kann. Insbesondere wird untersucht, wie Gründer von Start-Ups je nach Innovationsgrad beim Crowdinvesting strategisch zwischen einer besseren Ausnutzung von Marktpotentialen durch Werbung und der Gefahr des Ideendiebstahls durch Veröffentlichung von Informationen abwägen;(II) ob ein Abschlussprüferwechsel in einer Krise die Möglichkeiten kennzahlenbasierter Bilanzpolitik von Unternehmen erhöht;(III) inwiefern die Entlohnung und Anreize eines Insolvenzverwalters im Insolvenzverfahren ein möglicher Grund für fehlerhafte Verwertungsentscheidungen zwischen Restrukturierung und Liquidation von insolventen Unternehmen sind;(IV) inwieweit Unternehmen des Prime Standards die erhöhten Anforderungen des Abschlussprüferreformgesetzes (AReG) an den Prüfungsausschuss bereits vor dessen Einführung im Hinblick auf Größe, Sitzungshäufigkeit und personelle Eigenschaften erfüllen;(V) ob ausgewählte Jahresabschlusskennzahlen aufgrund des Wegfalls des außerordentlichen Ergebnisses und der Neugliederung der Gewinn- und Verlustrechnung durch das Bilanzrichtlinie-Umsetzungsgesetz (BilRUG) Veränderungen unterliegen, obwohl es zu keiner substantiell veränderten Finanzlage der Unternehmen durch BilRUG kommt. Dabei werden auch Kennzahlen von Genossenschaften betrachtet.
Lizenzbestimmungen: Es gilt deutsches Urheberrecht. Das Dokument darf zum eigenen Gebrauch kostenfrei genutzt, aber nicht im Internet bereitgestellt oder an Außenstehende weitergegeben werden.
Publikationstyp: doctoralThesis
Publikationsstatus: publishedVersion
Erstveröffentlichung: 2018
Die Publikation erscheint in Sammlung(en):Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät
Dissertationen

Verteilung der Downloads über den gewählten Zeitraum:

Herkunft der Downloads nach Ländern:

Pos. Land Downloads
Anzahl Proz.
1 image of flag of Germany Germany 40 93,02%
2 image of flag of Russian Federation Russian Federation 1 2,33%
3 image of flag of France France 1 2,33%
4 image of flag of Austria Austria 1 2,33%

Weitere Download-Zahlen und Ranglisten:


Hinweis

Zur Erhebung der Downloadstatistiken kommen entsprechend dem „COUNTER Code of Practice for e-Resources“ international anerkannte Regeln und Normen zur Anwendung. COUNTER ist eine internationale Non-Profit-Organisation, in der Bibliotheksverbände, Datenbankanbieter und Verlage gemeinsam an Standards zur Erhebung, Speicherung und Verarbeitung von Nutzungsdaten elektronischer Ressourcen arbeiten, welche so Objektivität und Vergleichbarkeit gewährleisten sollen. Es werden hierbei ausschließlich Zugriffe auf die entsprechenden Volltexte ausgewertet, keine Aufrufe der Website an sich.

Suche im Repositorium


Durchblättern