Sigma-model limit of Yang–Mills instantons in higher dimensions

Downloadstatistik des Dokuments (Auswertung nach COUNTER):

Deser, Andreas; Lechtenfeld, Olaf; Popov, Alexander D. (2015): Sigma-model limit of Yang–Mills instantons in higher dimensions. In: Nuclear Physics B 894, S. 361–373. DOI: http://dx.doi.org/10.1016/j.nuclphysb.2015.03.009

Version im Repositorium

Zum Zitieren der Version im Repositorium verwenden Sie bitte diesen DOI: https://doi.org/10.15488/90

Zeitraum, für den die Download-Zahlen angezeigt werden:

Jahr: 
Monat: 

Summe der Downloads: 108




Kleine Vorschau
Zusammenfassung: 
We consider the Hermitian Yang–Mills (instanton) equations for connections on vector bundles over a 2n-dimensional Kähler manifold Xwhich is a product Y×Zof p-and q-dimensional Riemannian manifold Yand Zwith p+q=2n. We show that in the adiabatic limit, when the metric in the Zdirection is scaled down, the gauge instanton equations on Y×Zbecome sigma-model instanton equations for maps from Yto the moduli space M(target space) of gauge instantons on Zif q≥4. For q<4we get maps from Yto the moduli space Mof flat connections on Z. Thus, the Yang–Mills instantons on Y×Zconverge to sigma-model instantons on Ywhile Zshrinks to a point. Put differently, for small volume of Z, sigma-model instantons on Ywith target space Mapproximate Yang–Mills instantons on Y×Z.
Lizenzbestimmungen: CC BY 4.0
Publikationstyp: article
Publikationsstatus: publishedVersion
Erstveröffentlichung: 2015
Die Publikation erscheint in Sammlung(en):Fakultät für Mathematik und Physik

Verteilung der Downloads über den gewählten Zeitraum:

Herkunft der Downloads nach Ländern:

Pos. Land Downloads
Anzahl Proz.
1 image of flag of Germany Germany 105 97,22%
2 image of flag of Georgia Georgia 1 0,93%
3 image of flag of Brazil Brazil 1 0,93%
4 image of flag of Argentina Argentina 1 0,93%

Weitere Download-Zahlen und Ranglisten:


Hinweis

Zur Erhebung der Downloadstatistiken kommen entsprechend dem „COUNTER Code of Practice for e-Resources“ international anerkannte Regeln und Normen zur Anwendung. COUNTER ist eine internationale Non-Profit-Organisation, in der Bibliotheksverbände, Datenbankanbieter und Verlage gemeinsam an Standards zur Erhebung, Speicherung und Verarbeitung von Nutzungsdaten elektronischer Ressourcen arbeiten, welche so Objektivität und Vergleichbarkeit gewährleisten sollen. Es werden hierbei ausschließlich Zugriffe auf die entsprechenden Volltexte ausgewertet, keine Aufrufe der Website an sich.

Suche im Repositorium


Durchblättern