Simulative Optimierung der Bahnplanung mit mehrfacher Redundanz bei der roboterassistierten Laserosteotomie

Downloadstatistik des Dokuments (Auswertung nach COUNTER):

Schappler, Moritz: Simulative Optimierung der Bahnplanung mit mehrfacher Redundanz bei der roboterassistierten Laserosteotomie. Hannover : Gottfried Wilhelm Leibniz Universität, Bachelor Thesis, 2013, 56 S. DOI: https://doi.org/10.15488/10214

Zeitraum, für den die Download-Zahlen angezeigt werden:

Jahr: 
Monat: 

Summe der Downloads: 306




Kleine Vorschau
Zusammenfassung: 
Diese Arbeit beschäftigt sich mit der Weiterentwicklung einer Simulationsumgebung zur roboterassistierten Laserosteotomie um eine Bahnplanung, die die mehrfache kinematische Redundanz eines Roboter-Laser-Systems berücksichtigt. Die Redundanz entsteht durch das Zusammenspiel des an sich bereits redundanten Leichtbauroboters mit den zusätzlichen Freiheitsgraden des Laser-Scanner-Systems. Es werden unterschiedliche Ansätze zur Auflösung vorgestellt, implementiert und anschließend bewertet.
Lizenzbestimmungen: CC BY 3.0 DE
Publikationstyp: bachelorThesis
Publikationsstatus: publishedVersion
Erstveröffentlichung: 2013-02-20
Die Publikation erscheint in Sammlung(en):Fakultät für Maschinenbau

Verteilung der Downloads über den gewählten Zeitraum:

Herkunft der Downloads nach Ländern:

Pos. Land Downloads
Anzahl Proz.
1 image of flag of Germany Germany 132 43,14%
2 image of flag of Russian Federation Russian Federation 80 26,14%
3 image of flag of Czech Republic Czech Republic 72 23,53%
4 image of flag of United States United States 4 1,31%
5 image of flag of France France 4 1,31%
6 image of flag of China China 3 0,98%
7 image of flag of India India 2 0,65%
8 image of flag of Switzerland Switzerland 2 0,65%
9 image of flag of Austria Austria 2 0,65%
10 image of flag of Netherlands Netherlands 1 0,33%
    andere 4 1,31%

Weitere Download-Zahlen und Ranglisten:


Hinweis

Zur Erhebung der Downloadstatistiken kommen entsprechend dem „COUNTER Code of Practice for e-Resources“ international anerkannte Regeln und Normen zur Anwendung. COUNTER ist eine internationale Non-Profit-Organisation, in der Bibliotheksverbände, Datenbankanbieter und Verlage gemeinsam an Standards zur Erhebung, Speicherung und Verarbeitung von Nutzungsdaten elektronischer Ressourcen arbeiten, welche so Objektivität und Vergleichbarkeit gewährleisten sollen. Es werden hierbei ausschließlich Zugriffe auf die entsprechenden Volltexte ausgewertet, keine Aufrufe der Website an sich.